baupedia.de

Bauprojekte aus Deutschland, Europa und der Welt

baupedia.de header image 2

Die Bahnsteige des Ostkreuzes



August 19th, 2010 · 3 Kommentare

Das Ostkreuz im schönen Viertel Friedrichshain im Osten von Berlin hat eine lange Geschichte hinter sich. Und so wurden auch durch die Jahre hindurch die Bahnsteige des Ostkreuzes erbaut, wieder stillgelegt oder umgebaut, um neu genutzt zu werden. Im August 2010 sind momentan die drei folgenden Bahnsteige in Betrieb:

Bahnsteige D / Bahnsteig E
An diesen beiden Bahnsteigen verkehren die S-Bahnlinien der Stadtbahn, welche grob in West-Ost-Richtung verlaufen. Bei beiden Bahnsteigen handelt es sich um Mittelbahnsteige, beim Bahnsteig D sogar um einen Keilbahnhof. Beide Bahnsteige befinden sich dabei parallel zueinander und auf dem gleichen Niveau der angrenzenden Straßen (südlich: Hauptstraße, nördlich: Sonntagstraße, Simplonstraße, Neue Bahnhofstraße). Auf den Gleisen des Bahnsteigs D verkehren die Linien S5 (Westkreuz – Ostkreuz – Strausberg Nord), S7 (Postdam Hbf – Ostkreuz – Ahrensfelde) und S75 (Spandau – Ostkreuz – Wartenberg) und auf den Gleisen des Bahnsteigs E führt die S3 vom Westkreuz über das Ostkreuz nach Erkner.


Regionalbahnsteig oben (Ro)
Dieser Bahnsteig ist im Jahre 2009 als Regionalbahnsteig parallel zum eigentlichen S-Bahnsteig F an der Ringbahn erbaut worden. Da sich aber der Bahnsteig F zur Zeit (August 2010) im Neubau befindet, halten die S-Bahnen der Ringbahn (S41 im Uhrzeigersinn und S42 entgegen dem Uhrzeiger) und der S8 (Zeuthen – Ostkreuz – Hohen Neuendorf), S85 (Grünau – Ostkreuz – Waidmannslust) an diesem Regionalbahnsteig. Dieser führt den Verkehr über die Bahnsteige D und E hinweg, kreuzt somit die ebenerdigen Gleisanlagen als Brückenkonstruktion niveaufrei, es handelt sich somit um einen Turmbahnhof. Nach dem Abtragen des Bahnsteigs A inkl. der Verbindungskurve nach Süden Anfang des Jahres 2008 wurde die Streckenführung der S9 zum Flughafen Schönefeld und em dort neu entstehenden Messegelände für die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) 2012 neu gelegt (ursprünglich: Spandau – Ostkreuz – Schönefeld, neu: Blankenburg – Ostkreuz – Schönefeld). Die Züge fahren nun ohne Halt am Regionalbahnsteig durch.

Bevor wir zu den vergangenen Bahnsteigen kommen, visualisieren wir das Ganze durch ein Luftbild von Google Maps. Man erkennt sehr gut den Gleisverlauf in Richtung West-Ost (Bahnsteig D und E) und Nord-Süd (Regionalbahnsteig inkl. altem S-Bahnsteig F):

Berlin Ostkreuz Satellitenansicht Turmbahnhof

Berlin Ostkreuz Satellitenansicht Turmbahnhof

Neben den drei bestehenden verfügt(e) das Ostkreuz auch über die folgenden Bahnsteige, welche teils aber im Zuge des momentanen Umbaus des Ostkreuzes wieder in Betrieb genommen werden:

Bahnsteig A
Hierbei handelt es sich um einen keilförmigen Bahnsteig, welcher sich westliche der Bahnsteige D und E auf einem Damm zwischen den ehemalige Verbidungskurven befand. Diese Kurven verbanden die Stadt- und die Ringbahn miteinander verbanden. Zuletzt fuhren die Züge der Linie S9 von Spandau über das Ostkreuz zum Flughafen Schönefeld den Bahnsteig A an, Züge der Gegenrichtung mussten ohne Halt bis zur Warschauer Straße durchfahren. Der Bahnsteig inkl. Verbindungskurven wurden ab dem September 2009 zurückgebaut.


Bahnsteige B und C
Die beiden im Jahre 1896 eröffneten Bahnsteige befanden sich an den Außenseiten der nördlichen und südlichen Verbindungkurven. Kriegsbedingt wurde der verkehr im April 1945 eingestellt und im Jahre 1946 (Bahnsteig C) bzw. 1951 (Bahnsteig B) wieder aufegenommen. Der Zugverkehr musste jedoch zu Zeiten der DDR wegen baulicher Mängel am 22. Mai 1966 eingestellt werden. Seitdem mussten die Züge in Richtung Südring bzw. vom Nordring her ohne Halt durch fahren, wohingegen die S-Bahnen der jeweiligen Gegenrichtung den Bahnsteig A weiterhin bedienten. Bereits vor dem Start des Umbaus des Ostkreuzes wurde 1970 der Bahnsteig B und 1978  der Bahnsteig C abgetragen. Schlussendlich wurde im Jahre 2006 dann das letzte Stück der Trasse in Form der Nordringbrücke demontiert.

Bahnsteig F
Wie oben schon skizziert befand sich der alte Ringbahnsteig F als Brückenkonstruktion über den Bahnsteigen und Gleisen der Stadtbahn. Auch der im Neubau befindliche Bahnsteig F verläuft in Nord-/Südrichtung und wird den nach der Eröffnung des Regionalbahnsteigs Ro im Jahr 2009 abgerissenen alten Bahnsteig F ersetzen.

Für die jenigen unter Euch, die sich nun noch gern den Netzplan der Berliner Verkehrgesellschaft ansehen wollen, haben wir hier noch den passenden Link.

Falls Ihr Fotos zur Verfügung stellen wollt, die das Beschriebene veranschaulichen, veröffemtlichen wir sie hier sehr gern.

Nachtrag September 2011: Es ist ein neuer Artikel zum Baufortschritt am Ostkreuz verfügbar.

Viel Spaß beim Lesen.

Share with friends
  • PDF
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Twitter
  • Technorati
  • Google Bookmarks
  • del.icio.us
  • LinkedIn
  • Blogosphere
  • Google Buzz
  • Tumblr

Tags: , , , , , , , , , , , ,

3 Antworten bis jetzt ↓

Hinterlasse ein Kommentar