baupedia.de

Bauprojekte aus Deutschland, Europa und der Welt

baupedia.de header image 2

Casino-Architektur in Las Vegas



August 27th, 2013 · Keine Kommentare

Las Vegas ist in der ganzen Welt für seine Spiel- und Unterhaltungskultur bekannt. Dabei bietet es auch eine einzigartige Casino-Architektur, die nirgends woanders gefunden werden kann. Es ist die Heimat einiger der beeindruckendsten Luxushotels und Casino-Resorts wie z.B. dem grandiosen Bellagio, dem Monte Carlo und dem Mirage.

Mirage

Beim Bau des Mirage wurden vom Entwickler Steve Wynn und dem Designer Joel Bergman keine Kosten gescheut. Nach der Fertigstellung im Jahre 1989 ging es mit einem Konstruktionspreis von $630 Mio. US $ als eines der teuersten Casino-Hotelbauten in die Geschichte ein. Das 31-stöckige Gebäude ist 102,11 Meter hoch und verfügt über eine vorgehängte Glas-Fassade, wobei bei der Tönung der Fenster Goldstaub verwendet wurde, welches ihnen einen unverwechselbaren Farbton gibt. Das Hotel im Stil Französisch-Polynesiens umfasst eine Fläche von 9.300m² zum Glücksspiel und 3.044 Zimmer. Im typischen Las Vegas-Stil erwartet Gäste in der Lobby ein Hai-Aquarium, ein Atrium mit Glaskuppel sowie ein tropischer Regenwald.




Bellagio

Das postmoderne Bellagio wurde auch von Steve Wynn konzipiert und von seinem Unternehmen, Mirage Resorts, im Jahr 1998 gebaut. Der Bau dauerte 3 Jahre und kostete 1,6 Mrd. US $. Damit war es zu jener Zeit das weltweit teuerste Gebäude. Das 36-stöckige Luxushotel ist der italienischen Stadt Bellagio am Comer See nachempfunden, misst 154,84 Meter an seinem höchsten Punkt, verfügt über eine Vorhangfassade, ein 10.800m² Casino, 3.950 Zimmer, 16 Rolltreppen und 71 Aufzüge. Das einzigartige Merkmal des Bellagio ist zweifellos der 3,2 Hektar große See mit seinen weltberühmten Wasserfontänen.

Monte Carlo

Das Monte Carlo Resort und Casino ist dem Place du Casino in Monte Carlo nachempfunden. Es wurde 1996 zu einem Baupreis von US $ 344.000.000 fertig gestellt. Das postmoderne Design des 32-stöckigen Hochhauses verfügt über eine vorgehängte Stuck-Fassade. Der Luxusbau misst 109,73 Meter in der Höhe, mit einer 9.500m² Casinofläche und 3.002 Zimmern. Das Monte Carlo besticht durch seine Exklusivität mit Marmorböden, Kronleuchter-Kuppeln, verzierten Brunnen und Gas-beleuchteten Promenaden.

Da Las Vegas nicht auf jedermanns Reiseplan steht, macht es eine Liste auf SpielAutomaten.info mit Online-Gaming-Destinationen im Las Vegas-Stil möglich, die spannenden Slots und Tischspiele auch von zu Hause aus zu erleben. Wenn man sich die Sehenswürdigkeiten online anschaut, warum sollte man dann nicht auch die Spiele online genießen?

Share with friends
  • PDF
  • Add to favorites
  • Facebook
  • Twitter
  • Technorati
  • Google Bookmarks
  • del.icio.us
  • LinkedIn
  • Blogosphere
  • Google Buzz
  • Tumblr

Tags: , , , ,

0 Antworten bis jetzt ↓

  • Es gibt keine Kommentare bis jetzt...Trete Sachen weg, die vom Formular runterfallen.

Hinterlasse ein Kommentar